Chancen richtig nutzen

13 Oktober 2020 - Rankweil, Was wir machen

Tratter Rankweil als Chance zur Weiterentwicklung

Tratter Engineering war bis zu diesem Zeitpunkt vor allem ein Handels- und Dienstleistungsbetrieb mit Schwerpunkt auf Werkzeug- und Kleinserienbeschaffung für First-Tier-Lieferanten. Mit der Finanzkrise von 2008 verlor Tratter mehrere Schlüssellieferanten und somit stellte sich die Frage: Aufträge zurückgeben oder die notwendigen Entwicklungs- und Produktionskapazitäten intern aufbauen? Das war die Geburtsstunde Tratter Rankweil. Neben der Verfügbarkeit von Fachkräften fiel die Wahl auf diesen Standort vor allem unter dem Aspekt der Kundennähe.

Erste Erfahrungen als First-Tier-Lieferant

In der Zwischenzeit wurde der Bauteile-Umfang so groß, dass unsere Kunden einen Direkttransport von Tratter Rankweil zu den OEM´s über die eigene Logistikabteilung anfragten. Damit machte Tratter die ersten Logistik-Erfahrungen als First-Tier-Lieferant. Dies blieb auch Rolls Royce und BMW nicht verborgen und schickte Tratter die ersten Direktanfragen für verschiedene Fahrzeugserien. Dadurch wurde Tratter für Rolls Royce und BMW zum Build to Print-Lieferant. Die Zufriedenheit der Kunden führte dazu, dass Tratter Rankweil in der Folge bei jedem neuen Modell als Schlüssellieferant für Gepäckraum und diverse andere Teile angefragt und häufig auch eingesetzt wurde.

Kontinuierliches Wachstum

Durch die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden entwickelte sich Tratter Rankweil zum verlässlichen Partner im Prototypenbau sowie im Kaschieren und Beledern von Kunststoffteilen verschiedenster Art. Das breitgefächerte Know-how umfasst mittlerweile auch die Bereiche Hitzeschilder, Absorberteile und die Verarbeitung innovativer Materialien, was uns wiederum die Tür zu weiteren namhaften Automobilherstellern öffnete.