Ein Werkzeug ist eine Verlängerung unseres Körpers

Erlauben Sie uns einen philosophischen Ansatz: Martin Heidegger geht in seinen Werken von einem einfachen Gegenstand aus: einem Hammer. Dieser Hammer höre auf, ein Gegenstand zu sein, argumentiert Heidegger, sobald wir ihn gebrauchen. Durch den Gebrauch, durch die Erfüllung seines Zwecks werde der Hammer zur Verlängerung unseres Körpers und könne nur in Zusammenhang mit diesem gedacht werden.

Klingt komplex, kann aber anhand eines anderen Beispiels weitergedacht werden. Stellen Sie sich einfach einen Ping-Pong-Spieler vor. Wie kann er Erfolg haben? Doch nur, wenn das Zusammenspiel zwischen Schläger, Hand, Arm und Körper des Spielers optimal ist, oder?

Das Beispiel kommt bei uns nicht von ungefähr. Bei Tratter gibt’s eine ganze Menge Mitarbeiter, die den Ping-Pong-Tisch für hitzige Duelle nutzen. Umkämpft bis zum allerletzten Punkt sind diese Matches Spaß, Teambuilding und Entspannung zugleich. Und sie sind lehrreich, kann man aus dem Ping-Pong-Spiel doch einen wichtigen Grundsatz unserer Arbeit ableiten: Ein Werkzeug ist nur dann funktional, wenn es mit dem perfekt zusammenspielt, der es nutzt. Nur dann können Werkzeug und Nutzer ihr Potential voll ausschöpfen.

Diese Lehre ziehen wir natürlich nicht (nur) aus dem Ping-Pong-Spiel, er ist auch unserer jahrelangen Erfahrung in der Entwicklung von Werkzeug geschuldet. Sie hat uns gelehrt, dass wir nach der perfekten Ergänzung zwischen Werkzeug und Nutzer suchen müssen, um unseren Kunden das Werkzeug an die Hand zu geben, das sie suchen und brauchen.

Werkzeuge gehören dabei zu den langlebigsten Produkten in unserem Sortiment, stellen wir sie doch schon seit den 1980er-Jahren her. In all diesen Jahren haben wir ein enormes Know-how entwickelt, nicht zuletzt im Bereich moderner Materialien.

Die Jahre der Erfahrung sind zudem in unsere Produktionsstandards eingeflossen, die wir seit jeher so hoch wie möglich halten, ausgehend vom bestmöglichen Stahl bis hin zu den komplexesten Narbungen. So entstehen ganze Pakete an maßgeschneiderten Produktionsformen für unsere Kunden und deren Produktion zu liefern.

Aus diesen Formen entstehen Produkte, die uns wieder zurückführen zu unserem Ping-Pong-Schläger: Produkte, die die optimale Verlängerung des Körpers ihrer Nutzer darstellen. Produkte, mit denen man gewinnt.